Dienstag, 20. Februar 2018

Buch "Das Ravioli-Chaos oder wie ich plötzlich Held wurde" von Katja Reider

Heute habe ich ein schönes Kinderbuch für euch. Über eine Leserunde bei Lovelybooks kam das Buch in unser Haus. Für meine Tochter ( 11 Jahre) war es ein gutes Buch. 


Gebundene Ausgabe
Seiten: 128 
Verlag: Rowohlt
Sprache: Deutsch
ISBN:  9783499217944
Preis: 9,99€




Rezension:

Als Lenni im Spätkauf seine geliebten Kaugummis kaufen möchte, bittet ihn der Inhaber ihn kurz auf den Laden auf zu passen, was er auch macht. Was soll in einer kurzen Zeit auch schon groß passieren? Einiges, denn  einer mit Strumpfmaske kommt rein und verlangt 10€! Vor Schreck beider Seiten kommt alles anders....

Unsere Meinung:

Lenni ist ein sympathischer Junger Mann, der da in was hinein gerät, was so gar nicht sollte. Auch wenn er sich gewünscht hatte, mal berühmt zu sein, gefällt ihm das am Ende doch nicht so recht. Es ist doch immer wieder interessant, wie schnell Geschichten im Umlauf kommen und das man es mit der Wahrheit auch nicht immer so genau nimmt.
Uns gefiel besonders die Freundschaft zwischen Lenni und "Walze" und wie sie an die ganze Sache ran gegangen sind. Es ist gut zu lesen und macht Kindern Spaß. 

Wobei wir den Unterschied gemerkt haben zwischen beiden Kindern im Alter von 8 und 11 Jahren. Da fehlte hier und da doch etwas die "Reife" vom 8 jährigen. Ansonsten gefiel beiden das Buch auf ihre Art und Weise. 

Die Geschichte wird mit ein paar Illustrationen abgerundet

Bewertung: 



Freitag, 16. Februar 2018

Rewe to go ... Apfel-Birne-Himbeere Saft

Ich trinke ja gerne mal was gesundes. (Kommt einfach zu selten vor) 
Aber hin und wieder nehme ich mir dann mal einen Smoothie /Fruchtsaft mit. Was mich bisher oft geärgert hatte ist, dass in den meisten Banane drinnen ist. Ich habe nichts gegen Banane. Ich esse sie gerne mal so oder mache mir einen Kuchen damit, aber in solchen Smoothies hat die Banane meist einfach die Oberhand und das finde ich doof. 

Als ich letztens in unseren Rewe dann diese Sorte entdeckte, musste ich einfach zu greifen. 
Endlich mal keine Banane und überwiegend auch Fruchtanteile. Daumen  hoch. dafür.





Das einzige was einen etwas aufstößt ist der Hohe Zuckergehalt in der Flasche. Es sind 10 g auf 100 ml. 330ml enthält eine Flasche. Ansonsten kann ich es nur empfehlen. 
Super fruchtiger Geschmack und man fühlt sich gut danach. 

Bisher konnte ich nicht ausmachen, wie viele Sorten es davon gibt. Halte aber mal Ausschau danach. 


Donnerstag, 25. Januar 2018

Buch "Sterne über Lissabon" von Manuela Martini

Ihr Lieben da draußen, 

heute habe ich wieder ein Buch für euch im Gepäck.
Diesmal eins, was ich gewonnen habe über Lovelybooks. 
Ich hatte mich sehr über den Gewinn gefreut und nun endlich konnte ich es zu Ende lesen. 
Denn es hat sich gelohnt. Allein das Cover ist schon so toll. Oder was meint ihr?


Taschenbuch
Seiten: 320 Seiten
Verlag: atb
Sprache: Deutsch
ISBN: 9783746633398
Preis: 9,99€



Rezension:

Tess findet einen alten Fado-Text, der von ihrem Großvater sein muss. Dabei kann sie sich nicht erinnern, dass er je groß was schrieb. Ihre Tante Rose schickt sie nach Lissabon um etwas über die Familiengeschichte raus zu bekommen. Dabei kommt einiges ans Tageslicht, wobei sich Tess nicht immer sicher sein kann, ob es der Wahrheit entspricht. Auch gefällt ihr nicht alles, was zum Vorschein kommt. Sie fängt an, an einiges zu zweifeln, auch an ihre Beziehung zu Adrian. 

Meine Meinung:

Das Buch sollte man unbedingt gelesen haben. Eine tolle Geschichte angefangen bei einen gefundenen Fado-Text, der die Tess nach Lissabon führt, wo nicht nur ein Familiengeheimnis über ihren Großvater verborgen liegt, sondern auch ihre Mutter vor Jahren verstarb. Eine emotionale Reise in die Vergangenheit, die auch ihr eigenes Leben in Frage stellt. 
Die Geschichte ist flüssig geschrieben, so das man nicht den Faden verliert und einfach am Ball bleiben möchte. Ich konnte mich gut in die Protagonistin hineinversetzen und ist einen ans Herz gewachsen. Das einzige, was mir nun gefehlt hatte ist, was macht Tess am Ende. Also welchen Weg sucht sie sich aus für ihr Leben. Das hängt so ein wenig nach bei mir. 

Bewertung: 



Dienstag, 9. Januar 2018

Buch "Inselwinter" von Elin Hilderbrand

Ihr Lieben,

im letztem Jahr hatte ich  es nicht mehr geschafft zur Weihnachtszeit ein Buch zum passenden Thema zu lesen. Dabei liebe ich doch gerade Bücher mit dem Thema Weihnachten. Doch im Sommer kommt das Feeling ja nicht so rüber. 😉


Taschenbuch
Seiten: 288 
Verlag: Goldmann
Sprache: Deutsch
ISBN: 9783442484836
Preis: 9,99€



Rezension

Bei Familie Quinn in Nantucket ist ordentlich was los. Vor allem Beziehungstechnisch hat jeder sein Päckchen zu tragen. Anlässlich zur Taufe der kleinen Genevieve kommt Mitzi zurück nach Nantucket mit ihren Freund, mit dem sie ihren Mann Kelley damals betrogen hatte. Daher ist sie beim Rest der Familie zunächst nicht so Willkommen.Alte Gefühle kommen hoch und das nicht nur bei Mitzi.
Aber nicht nur Mitzi weiß nicht so recht hin mit ihren Gefühlen. So stellt sich die Frage, wer liebt wem und noch ganz anderen Streß in der Weihnachtszeit bei Familie Quinn.

Meine Meinung

Das Buch ist aus der Sicht mehreren geschrieben. Das führt am Anfang etwas zur Verwirrung. Denn da es um mehrere Personen geht muss man erst einmal schauen, wer wer ist und wer mit wem zusammen ist. Doch das legt sich nach und nach. Jede Person hat so ihren Charme und eins wird es bei der Familie Qinn nicht, nämlich langweilig. Ich hatte große Freude mit der Geschichte. Das Thema Weihnachten wird gut mit eingebunden. Sehr gut dosiert kann man sagen. 
Nun muss ich mir unbedingt den 3. Teil besorgen, damit ich weiß, wie die Geschichte endet.

(Ich wusste vorher nicht, das Inselwinter der 2. Teil einer Trilogie ist. Trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen)

Bewertung


Freitag, 5. Januar 2018

Buch "Das wüten der Stille" von Iris Grädler

Ihr Lieben,

bereits im letzten Jahr bekam ich das Buch "Das wüten der Stille" von Iris Grädler über eine Leserunde bei Lovelybooks. Da mich unsere kleine Nachzüglerin in den letzten Wochen viel Zeit in Anspruch genommen hat und wenig Schlaf hatte, konnte ich nicht wirklich an der Leserunde teilnehmen. Was ich für die Autorin sehr bedaure. Habe ihr die Situation jedoch geschildert und sie hatte dafür volles Verständnis. Auf jeden Fall lag es nicht am Buch selber, dass ich länger dafür gebraucht hatte. 


Taschenbuch
Seiten: 366
Verlag DuMont Buchverlag
Sprache: Deutsch
ISBN: 9783832163778
Preis: 10€



Rezension
Carla Wellington hat reiche Eltern ist talentiert und hübsch. Eigentlich sollte man denken, das Kind hat nicht große Sorgen. Aber weit gefehlt. Ihre Eltern sind viel in der Weltgeschichte unterwegs und sie meist alleine zu Hause. Da kann man sich schnell mal alleine fühlen. Eines Tages verschwindet Carla plötzlich und erinnert an ein anderes Mädchen, was Jahre zuvor auch plötzlich Verschwand. 
DI Collin Brown macht sich auf die Suche nach dem Mädchen. Auch wenn die Familie zunächst erst glaubt sie wäre einfach nur weg gelaufen, glaubt der DI Brown nicht so recht daran. Nach und nach ist sich die Familie jedoch auch nicht so recht mehr sicher, was sie denken sollen. Vieles kommt ans Licht und obwohl Cornwall nicht groß ist, scheint das Mädchen nicht auffindbar zu sein. 

Meine Meinung
Für mich fing die Story etwas schleppend an, aber immer besser kam ich in die Geschichte rein. Wie in einer anderen Geschichte von DI Brown gefiel er mir in diesem Fall auch wieder. Die restlichen Figuren haben auf ihre Art und Weise interessant. Vom Aktenkundigen "Rüpel", den man alles zutraut, reiche Eltern, die nicht viel von ihren Kindern wissen bis hin zu "Weltverbesserer". Ist eine gute Mischung.
Ich finde auch, dass man nicht so schnell auf den "Täter" kommt und somit viel Spielraum ist Verdächtige zu finden. Die Landschaften, die im Buch beschrieben werden, lassen auch die Fantasie freien lauf. Gut gemacht. Auch der Ort des Geschehens finde ich sehr kreativ und passt super, auch wenn ich mir schon ähnliches gedacht hatte.

Bewertung


Donnerstag, 21. Dezember 2017

Shoptest "Flowerbox"

Kennt ihr schon Flowerbox? 

Flowerbox ist eine andere Art, seine Wohnung zu verschönern mit Pflanzen. Und zwar kann man die Produkte von Flowerbox lassen sich an der Wand befestigen. Verschiedene Designs und  verschiedene Pflanzen für unterschiedliche Geschmäcker.

Ich durfte im Rahmen eines Shoptest von Konsumgöttinen testen. Ich bekam einen 30% Gutschein und konnte mir im Sortiment was aussuchen, was ich wollte. (15% auf Rosenprodukte) 
Trotz den 30% Erlass sind die Preise nicht ganz ohne und die günstige Modelle waren auch schnell verkauft. Ich persönlich konnte ein Modell für 25€ ergattern und zwar das Modell Bean Premium Metal 3. Ich konnte aus 5 Farben (Orange, rot, grün, weiß und türkis) wählen. Da ich Blautöne liebe entschied ich mich für türkis und den Pflanzen Erdbromelie (2x) und einmal Zebrakraut. 

Geliefert wurde es in einem riesigen Karten. Im ersten Moment dachte ich, ich hätte was falsches bestellt. Aber weit gefehlt. Als ich das Paket öffnete flog der Inhalt im ganzen Karten herum. (Siehe Bild 2) Auf jeden Fall wurde es unzureichend befestigt. Auf Kontra gegen gegen diese Vorwürfe wurde die Schuld bei der DHL gesucht. Dies kann ich nicht nachvollziehen. Denn die Halterung in der Box waren Lachhaft! Etwas Pappe und das war es. Das Produkte hätte übrigens mindestens 2 mal rein gepasst. Also kein Wunder, dass es genug Spielraum hatte in der Kiste rum zu fliegen. 
Die Lieferzeiten sind jedoch super. Innerhalb von 3 Tagen war es da.

Ich persönlich wollte es nicht an der Wand befestigen, sondern habe es mir auf unseren Esstisch gestellt, wo es gut hin passt. (Siehe Bild 2) Dort ist es für alle sichtbar, auch für Gäste.
Angesprochen wurde ich bisher wenig drauf. Scheint somit bei anderen nicht sonderlich auf zu fallen oder ähnliches. Die, die gefragt hatten, fanden es recht anschaulich. Fanden die Idee ganz witzig und wollten selber sich ein Bild im Netz machen. 

Positiv ist noch der beigelegte Flyer mit Pflegehinweise und Co. 
So weiß man, wie viel die Pflanzen brauchen und wie sie zu Pflegen sind.

Kurzer Hinweise zur Wandhalterung. 
Man kann, wie gesagt, die an der Wand befestigen. Das Zubehör zur Befestigung kann man gleich mitbestellen zu einen Aufpreis von 0,50€, was ich angemessen finde. 
Man braucht auch keine Angst haben, dass die Töpfe raus rutschen, die sind gut verankert und lassen sich auch einfach wieder raus drehen. 






3 Wochen steht es nun bei mir und die erste Pflanze geht mir bereits ein. (eine Erdbromelie)
Generell bin ich von der Erdbomelie enttäuscht und hätte mir gewünscht, ich hätte lieber drei Zebraukraut-Pflanze besorgt, denn die ist wunderschön. 

Hmm, ob ich es empfehlen kann würde ich nicht sagen. Die Preise sind sehr hoch und die wirklich sicher kommt das alles bei einen zuhause auch nicht an. Ich denke nicht, dass ich dort ein weiteres mal bestellen werden. 

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Der Krebs lauert überall

Heute Morgen wollte ich einfach einen Film schauen und stöberte auf Amazon Prime
und blieb bei "The Heart of Christmas" stehen. Ein Film um das Thema Leukämie. Der Film basiert auf eine wahre Geschichte um den Jungen Dax Locke aus Amerika.
Ein sehr bewegender Film, wo kein Auge trocken bleibt.


FSK: 12 Jahre
Studio: WME Home-Entertainment
Erschienen: 20. Oktober 2017
Darsteller: Eric Jay Beck, Candace Cameron Bure .....
Spieldauer: 82 Minuten
Genre: Drama 


Meine Meinung:

Der Film geht einfach unter die Haut. Ich weiß ja selber, wie schwer es ist den Kampf gegen Krebs zu bestreiten, aber ich habe vollen Respekt vor Kinder, die diesen schweren Weg gehen müssen. Ich bete zu Gott, dass meine Kinder davon erspart bleiben. Ich persönlich das nicht überstehen. Dax Eltern machen das ganz toll. Auch wenn die Hoffnung am Ende erloschen ist, stecken sie den Kopf nicht in den Sand, sondern machen das Beste aus der Zeit zusammen. Perfekt gemacht ist der Film nicht, aber die Message  kommt an und darum geht es schließlich. 

Bewertung:



Der Film hat mich wirklich sehr berührt und trieb mir die Tränen in die Augen. Doch das sollten nicht die letzten des Tages sein. Denn ich bekam eine schockierende Nachricht von meinen Opa. Der wartete nämlich bereits seit fast 2 Wochen auf ein MRT Ergebnis. Also rief ich ihn an um zu hören, was denn nun raus kam. Ich hatte mit vielen gerechnet aber nicht mit dieser Nachricht, nämlich Knochenkrebs. Ich war geschockt und mir liefen nur noch die Tränen. Auch mein Opa weinte und klagte über Schmerzen. Ich wusste nicht, was ich sagen sollte. Mal ganz ehrlich, was sagt man da? Ich stammelte etwas von "das es mir so leid für ihn täte" und ähnliches. Mein Opa ist mittlerweile 80 Jahre alt. Warum musste ihn solch ein Schicksal ereignen? Der Mann hat wahrlich genug durch machen müssen in den letzten Jahren. Ich kann für ihn nur beten und die Daumen drücken. Wäre schön, wenn ihr da draußen dies auch tun würdet, für alle Betroffenen auf dieser Welt. 

Ich persönlich werde Morgen in die Kirche gehen und Heilung für alle Betroffenen beten. 

Allen Menschen, die Betroffen sind oder jemand in der Familie/Freunde hat, die gerade gegen den Krebs kämpfen wünsche ich alles Gute. Möge alles gut gehen. 




Buch "Das Ravioli-Chaos oder wie ich plötzlich Held wurde" von Katja Reider

Heute habe ich ein schönes Kinderbuch für euch. Über eine Leserunde bei Lovelybooks kam das Buch in unser Haus. Für meine Tochter ( 11 Jah...