Donnerstag, 17. Dezember 2015

Lucia - Lichterfest

Die Lucia Mädchen haben ihren Ursprung in Schweden, aber auch andere Skandinavische Länder, wie Dänemark und Norwegen haben auch dieses Tradition, die wir so lieben.

(auch weitere Länder betreiben diese Tradition)

Aber was ist Lucia eigentlich? 
Einige von euch kennen es sicherlich gar nicht so richtig. Früher haben die Lucia Mädchen das Licht in die Häuser gebracht zur der dunklen Jahreszeit. Sie trugen weiße Kleider, ein rotes Bund um die Taille und eine Kerze in der Hand. Ein Mädchen wir ausgewählt und darf die "Truppe" anführen und hat zusätzlich einen Kerzenkranz auf dem Kopf. 

Sie schreiten von Haus zu Haus mit ihrem tollen Gesang und bringen Licht und Freude in die Häuser. Heut´zu Tage, vor allem in Dänemark und Teile in Schleswig-Holstein, rennen sie nicht mehr von Haus zu Haus sondern werden "gebucht" zu Weihnachtsfeiern in Seniorenheimen, Vereinsfeste und Co. Dort sind sie meist traditionell gekleidet und singen dann für die vorhanden Menschen. 

Es ist so ein schöner Brauch der hoffentlich noch lange bestand hat.

(Meine Tochter bei kurz vor beginn)

Auf den dänischen Schulen hier zu Lande wird diese Tradition meist weiter geführt. So auch an der Schule meiner Tochter, wo die Mädchen der 3-6 Klasse dafür ausgewählt werden. Es ist für die Mädchen meist eine große Ehre dabei mit zu machen und bisher hat es allen Spaß bereitet dabei zu sein. Es ist jedoch keine Pflicht. 

Dieses Jahr war meinte Tochter 5 mal unterwegs als Lucia Mädchen. Und überall haben sich die Menschen erfreut an den Mädchen. Als Mutter bin ich natürlich sehr stolz auf meine Tochter.

Gesungen hatten sie diese Lieder. Habe passende Lieder bei youtube raus gesucht:




Mittwoch, 16. Dezember 2015

Adventskalender meinbloggerforum 16. Türchen

Jedes Jahr mache ich Fröbelsterne. Ich liebe sie einfach. Wenn ich erst mal die Ersten gemacht habe, dann gehen die Nächsten wie von alleine. 

Hier zeige ich euch, wie ihr die machen könnt. Du brauchst zunächst 4 gleich lange Papierstreifen. Farbe ist egal. Je nach Geschmack. 


Die 4 Streifen einmal in der Mitte knicken. Siehe Bild 2!


Lege einen über den ersten.


Wie auf dem nächsten Bild sollte es am Ende aussehen. Immer einen drüber und beim nächsten drunter und dann stramm ziehen. 


So sollte es nun aussehen.


Falte den unteren Streifen einmal rüber, den linken drüber usw. bis es so aussieht.
Mindestens einer muss drunter geschoben werden damit es hält. Es sollte auf jeden Fall fest sein. 


Einmal das ganze umdrehen und dann oben rechts anfangen und solche ein Spitze formen. Dazu musste du den Streifen nach Hinten weg drehen und die Spitze formen. 


Dann den Streifen unten drunter schieben. Ich hatte die Enden spitz geschnitten, damit das besser durch zu ziehen geht.


So sollte es dann aussehen:


Danach machst du es noch an den weiteren rechten Streifen und dann sollte es so aussehen. 


Dann alles einmal drehen (Rückseite) und hier nun auch Zacken bilden.


So sieht es dann am Ende aus, wenn alle Zacken entstanden sind.


Nun kommt der schwerste Teil. Nehme einen Streifen und mache eine Art Schleife. Ich hatte den unteren Streifen genommen und muss den dann links drunter geschoben werden.


Dann entsteht solch eine Spitze.


Das machst du nun mit den restlichen Streifen.



Zum Schluss sieht es so aus und du musst nur noch vorsichtig die überstehenden Enden abschneiden.


Und nun ist der Stern fertig.


Mit den fertigen Sternen kann man alles mögliche dekorieren. Geschenke, den Weihnachtsbaum, Sträuße, Adventskränze uvm. 

Viel Spaß beim nachbasteln.


Kleiner Hinweis: Am Anfang gelingt es nicht immer so einen zu falten. Meist braucht es ein zwei Anläufe. Einfach nicht entmutigen lassen.

Donnerstag, 10. Dezember 2015

Rezension: Der ewige Wunsch von Christian Zeitmann

Ich hatte vor ein zwei Tagen dieses spannende Buch zu ende gelesen.
Nach anfänglichen Startschwierigkeiten kam ich super durch und konnte es kaum aus der Hand legen. Nur die Müdigkeit ließ mich das Buch aus der Hand legen.

Ich durfte mit dem Buch eine Leserunde bei Lovelybooks mit dran teilnehmen. 


  • Taschenbuch: 255 Seiten
  • Verlag: Amazon Publishing (10. November 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1503951324
  • ISBN-13: 978-1503951327


Rezension:
Lucien hat ein normales Leben. Er hat eine Firma zusammen mit zwei Freunden und wohnt mit seiner Freundin in einer guten Wohnung. Doch Lucien begleiten ständig Träume, die ihn keine Ruhe lassen. Als er dann den Träumen auf die Spur geht, ändert sich sein Leben völlig. Die wichtige Arbeit steht völlig im Hintergrund, die eigene Freundin wird in Frage gestellt und plötzlich ist ein Taxifahrer, den er gerade kennengelernt hatte sein bester Begleiter. Der Taxifahrer scheint seine Situation zu verstehen und hilft ihm sein Problem auf den Grund zu gehen.
Das Buch ist sowohl in der Gegenwart als auch in der heutigen Zeit geschrieben. Ganz tolle Übergänge zwischen den Zeiten, was nicht immer so einfach ist. Ich persönlich musste erst mal warm werden mit ein paar Kapitel, aber dann ging es wie von Hand. Es hat sich prima gelesen. Viel Spannung und herzergreifende Geschichte. 
Sollte man gelesen haben. 

Montag, 7. Dezember 2015

Malbuch für Erwachsene

Anderen Eltern ging es eventuell ähnlich wie mir. Die Kinder malen total gerne und wenn sie in Malbüchern malen soll Mama oder Papa auch gerne mit malen. Kennt ihr das?
Ich war es leid irgendwelche Kindermotive an zu malen. Sei es Filly, Winnie the Pooh oder ähnliches. Da fiel mir irgendwann mal Malbücher für Erwachsene in den Hände und ich musste sie einfach haben. Und ich muss sagen, ich bin begeistert. 

In erster Linie waren sie dafür gedacht die Zeit mit den Kindern sinnvoll zu genießen, aber euch einfach mal zur Entspannung eignen sie sich prima. 



Ich habe Stabilo Stifte verwendet. 






Auch eignen sich andere feine Stifte dafür. 
Ich will demnächst mal Buntstifte von Faber Castell testen. 


Na, auf den Geschmack gekommen? 
Dann versucht euer Glück bei dem Gewinnspiel auf dem Blog von "Glitzerkonfetti".

HIER geht es zum Gewinnspiel!

Sonntag, 6. Dezember 2015

Adventskalender meinbloggerforum Türchen 6!

Weihnachtszeit = Wichtelzeit

Wichteln (in Skandinavien und auch Norddeutschland Julklapp, in Österreich auch Engerl und Bengerl) ist ein vorweihnachtlicher Brauch, der unter Arbeitskollegen, in Vereinen, in Schulklassen, in Jugendgruppen und in verschiedenen Internetforen gepflegt wird. Dabei wird durch zufällige Auswahl für jedes Gruppenmitglied ein anderes Gruppenmitglied bestimmt, von dem es dann beschenkt wird. Der ursprüngliche, heute aber nur noch selten praktizierte Brauch sah vor, dass das Geschenk den Beschenkten bis zu einem verabredeten Termin (etwa innerhalb der Adventszeit) heimlich zugesteckt wird, daher der Bezug zum Wichtel, einer nordischen Sagengestalt, die vorwiegend Gutes tut. Heutzutage ist es meistens so, dass die Geschenke bei einer Feierlichkeit ausgetauscht werden. Die Art der Geschenke wird vorher grob festgelegt, in der Regel steht die Originalität des Geschenkes im Vordergrund und der tatsächliche Gebrauchswert ist gering. Nachteil ist, dass man nicht zwingend erhält, was man gerne hätte.

Wesentlicher Vorteil des Wichtelns ist, dass durch die zufällige Zuordnung von Schenkendem und Beschenktem alle Gruppenmitglieder gleichgestellt werden (jeder muss genau ein Geschenk machen und erhält auch genau ein Geschenk) und gegebenenfalls bestehende Cliquen übergangen werden.

Quelle: Wikipedia 


Ich glaube in keiner Jahreszeit wird mehr gewichtelt als zur Weihnachtszeit. Ich liebe es zu wichteln. 
Da ich mit der dänischen Kultur aufgewachsen bin, kenne ich es eher unter Juleklapp. Bereits in der Schulzeit wurde immer in der Adventszeit gewichtelt. Mal wurde einem eine Person zu gelotzt oder man musste einfach irgendwas besorgen, was jedem gefallen könnte und dann wurde gewürfelt. Wenn man dann eine 6 gewürfelt hatte durfte man sich eins der Geschenke aussuchen.

Auch meine Kinder wichteln heute in der Schule und auch in deren Vereinen. Doch wenn man keinen zugelost bekommt, ist es nicht immer einfach ein kleines Present zu besorgen. Zu mal dann meist Beträge wie 3€ gesetzt werden und nichts Süßes. Ich habe dann Taschenwärmer gekauft. Die kann jedes  Kind doch gebrauchen oder nicht?

Ich persönlich habe in einen Elternforum mitgewichtelt. Jeder hat aufgeschrieben, was er gerne mag und was nicht und dann bekam man eine Person zugelost. Wir hatten uns drauf geeinigt, dass wir es dann zum Nikolaus, also heute, öffnen dürfen. Möchte euch somit nicht vorenthalten was ich erhalten habe. Leider waren auch Duftkerzen dabei, die auf meine No-Liste waren. Aber ansonsten kann ich mich nicht beklagen. Ich liebe Elche und Schneekugeln und zu Schokolade sage ich nie nein. 




Morgen findet ihr das nächste Türchen HIER!

meinblogger.de


Montag, 30. November 2015

Weihnachtsgeschenke

Alle Jahre wieder kommt Weihnachten ganz plötzlich.  Die Kinder sind schon ganz hibbelig und können den Tag kaum erwarten und für uns Erwachsene ist es  meist mit Stress verbunden. Ich persönlich liebe es Geschenke zu besorgen und Leuten damit eine Freude zu machen. Doch ist es nicht immer leicht. Was schenkt man? Und erfreuen sich die Beschenkten über die ausgewählten Geschenke? Meist liege ich mit der Wahl richtig, doch man macht sich doch immer ein Kopf, ob es das richtige ist.

Dieses Jahr bekommen unsere beiden Kinder das gleiche. Jeder einen Nintendo 3DS und dazu ein Spiel. Das war´s. Ist schließlich teuer genug. So viel Geld hatten wir bisher noch nie für die beiden ausgegeben zu Weihnachten. Aber was tut man nicht alles für seine Kinder tut. 

Wie ist es bei euch? Setzt ihr ein Preislimit? Und gibt es Dinge, die ihr am liebsten verschenkt oder so gar nicht verschenken mögt? Ich persönlich verschenke ungern Gutscheine. Finde ich so unpersönlich. Aber ab und an lässt es sich nicht vermeiden. 

Habt ihr bereits alle Geschenke beisammen oder gehört ihr zu denen, die auf den letzten Drücker alles besorgen? Das wäre für mich ein Graus. Ich habe lieber so schnell wie möglich alles beisammen. Mir fehlen bisher noch ein paar kleine Geschenke.

Meinen Rat für andere. Kauft frühzeitig die Geschenke. Ist einiges Stressfreier. ;) 

Donnerstag, 26. November 2015

Rezension - Lovely Bod Boy von Amy M. Soul

Um ehrlich zu sein, als ich das Buchcover sah, sprach mich das Buch eher nicht an. 
Denn ich mag so Machos ja so gar nicht.
Doch der Klappentext hatte mich dann doch ganz schön neugierig gemacht und Amy M. Soul war so lieb und hatte mir ein Rezensionsbuch zu geschickt. 
Vielen Dank dafür.


  • Taschenbuch: 246 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (12. Oktober 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1517788072


Rezension:
Sara lebt in einer WG mit ihren besten Freund Jonas. Sie arbeitet im Legacy, einer Discothek und hat daran Freude. Sie versteht sich prima mit ihren Arbeitskollegen Jan. Nur ihr Chef ist oft schlecht gelaunt, was natürlich nicht so schön ist.
Doch plötzlich ändert sich alles in Sara´s Leben als sie auf Sam trifft. Sam sieht sie zum ersten Mal in Club, in dem sie arbeitet, und verguckt sich in ihm. Da sie aber mit Gästen nichts anfangen darf, schlägt sie sich ihm aus dem Kopf. Doch als Sam sich dann noch als Freund von Jonas raus stellt und öfters in ihrem Umfeld ist, als ihr Lieb ist fahren ihre Gefühle Achterbahn.
Sam ist außen ein totaler Bad Boy, aber Sara findet nach und nach raus, dass er auch anders kann. Das verwirrt sie jedoch immer mehr, denn sie kann ihn zunächst gar nicht einschätzen.
In Sara´s Welt verändert sich plötzlich alles. Ihr Job, die Freundschaft zu Jonas usw.

Das Buch ist sehr lesenswert. Es liest sich super. Jung und frech geschrieben mit viel Gefühl!

Dienstag, 24. November 2015

Konzertkarte - Angelo Kelly + Family

Ich freue mich riesig, denn ich gehe mit einer Bekannten zu einem Konzert von Angelo Kelly and Family. Ein schönes irisches Weihnachtskonzert. Zwei Dinge die ich mag mit einander verbunden. Was möchte man mehr. *freu*

Schon als Kind habe ich die Musik der Kelly Familie sehr gerne gehört und höre sie auch bis heute noch. Zum Leidwesen meines Mannes. Geschmäcker sind ja bekanntlich unterschiedlich.

Daher fahre ich dort auch mit einer Bekannten hin,denn er wäre nie mitgefahren.


Die Karte habe ich über Eventime bestellen müssen, da die anderen Verkaufsstellen bereits ausverkauft waren. War für mich doof, denn Eventime gehört eher zu den teureren von allen.
Habe am Ende 38€ bezahlt für eine Karte die nur 31,10€ kostet!

Sonntag, 22. November 2015

I Love Disney CD - Gewinn

Vor einiger Zeit konnte ich mir bei Spielesite von meinen gesammelten Talern eine Prämie aussuchen und da ich ein Disney Fan bin habe ich mich für die CD "I Love Disney" entschieden.


Auf der CD singen Berühmtheiten wie Helene Fischer, Yvonne Catterfeld, Roger Cicero, Andreas Burani, Stephanie Heinzmann usw. bekannte Disney Songs. 

Ich persönlich finde die CD super. Ich höre sie rauf und runter. 
Mein Mann ist schon genervt. *lach*
Da muss er nun aber durch. 

Samstag, 21. November 2015

DIYS Adventskalender - Love,Peace and Harmony

Eins meiner Leidenschaften ist ja das puzzeln. Ich bin auch in einem Forum rund ums puzzeln, wo ich mich sehr wohl fühle. Vor einigen Tagen, sah ich dann das eine Userin dort jedes Jahr einen selbstgemachten Adventskalender bekommt, mit natürlich einem Puzzle drin. Ich schrieb dann zu dem Beitrag, dass ich auch so gerne mal so einen Adventskalender hätte und bekam dann eine Nachricht von einer anderen Userin mit der Frage, ob wir uns nicht einfach gegenseitig einen machen sollten. Sie hätte nämlich auch gerne einen. Die Idee fand ich sofort super und willigte ein. 

Dies ist mein Ergebnis:



Es ist nun nichts besonderes, aber der Inhalt zählt hier ja nun am ehesten. 
Ich habe es mir mit dem Kalender etwas einfach gemacht in dem ich mir bei Penny ein Set dafür mitgenommen hatte. Diese Lösung hatte ich aber nur gewählt aus Zeitmangel. Denn ich musste das Puzzle da drin ja auch noch legen und dann wieder aus einander nehmen. 

Der Adventskalender steht im Zeichen von "Love, Peace and Harmony". Das Thema hatte ich gewählt anlässig der Geschehnisse in Paris und der Rest der Welt. Gerade die Weihnachtzeit ist ja schließlich das Fest der Liebe. 

Nun hoffe ich natürlich das, dass Motiv der Person auch gefällt. 

Habt ihr auch selber welche gestaltet?

Ich bin natürlich mächtig gespannt wie meiner dann aussehen wird und natürlich was für ein Puzzle ich dann am Ende haben werde. 

Freitag, 20. November 2015

Meine Postkartensammlung

Vor ca. zwei Wochen hatte ich euch von meiner Sammelleidenschaft das Postkarten sammeln berichtet. Ich liebe einfach Postkarten aus der ganzen Welt. Es gibt einfach soooooo viele schöne auf der Welt. Wer seine los werden will, kann sie gerne bei mir los werden. ;)

Noch habe ich keine richtigen Platz für die Karten, ist aber in Arbeit. 

Wollte euch aber erst mal meine kleine Sammlung zeigen. So zu sagen alle auf einen Blick.






Wer mir nun unbedingt eine schicken mag, worüber ich sicherlich nicht traurig wäre, darf es gerne tun. Die Adresse ist im Impressum vorhanden.

ProWin Abend

Vor zwei Wochen war ich mal wieder auf einen ProWin Abend. 
Schön zusammen sein mit anderen Mädels, lecker schlemmen und tolle Produkte kennen lernen. Die Palette von ProWin ist auf jeden Fall ausreichend. Man weiß gar nicht, wo man erst schauen soll und was man bestellen soll. Denn die Preise sind zwar gerechtfertigt, aber als "normal" verdienene Familie halt doch viel Geld. So muss also gut überlegt werden. 

Ich habe mich für eine Hautschutzcreme, Lippenbalsam und Augenmaske entschieden. Die ersten beiden Produkte gab es zu einen Gesamtpreis von 9,95€. Als nächstes hatte ich mich dann für die Augenmaske entschieden. Da ich unter ständigen Migräne leide und es lästig fand immer mit einen nassen Waschlappen zu handtieren, der immer runter rutscht beim schlafen, fand ich die sehr praktisch. Die MUSSTE ich einfach haben. 


Alles auf einen Blick

Fazit: Wer nicht auf tierfreie Produkte achtet, für den reicht auch 
ein normaler Labello. Muss auch sagen, dass der mich auch daran
erinnert. Bisher habe ich kein besonderen Effekt daran entdeckt.
Würde ich mir kein weiteres mal kaufen.


Fazit: Die ist toll. Macht geschmeidige Haut und man hat 
ein angenehmes Gefühl nach dem Auftragen. Für meine Empfindliche 
Haut ist sie auch super. Die duftet dazu noch nach orange. 
Wirklich empfehlenswert!

Tipp: Wer das Fußsalz hat soll sich damit plus ein paar Tropfen Öl
die Hände einreiben. Nach ein paar Minuten abwaschen.
Danach merken sie schon wie weich ihre Hände dann sind.
Danach noch die Creme drauf und die haben echt tolle Hände.

(Hatte mal von dem Fußsalz berichtet)


Fazit: Die ist super! Beste Investition je bei ProWin. Ich habe
euch ein Bild von hinten gemacht, damit ihr einen besseren 
Einblick davon habt. Das Pad lässt sich super rein und raus nehmen
und kann man sowohl kühlen als auch wärmen. Je, wie man es braucht.
Der Stoff ist sehr angenehm auf der Haut. 


Das war es für dieses Mal. Der nächste ProWin Abend ist auch nicht mehr weit. Mal schauen, was ich dann mit nach Hause nehme. 

Sonntag, 15. November 2015

Rezension: Liebe ist Vertrauen von Annika Bühnemann

Mal wieder über Lovelybooks durfte ich an einer Leserunde teilnehmen. Diesmal zu den Buch "Liebe ist Vertrauen" von Annika Bühnemann. Es ist kein Buch mit vielen Seiten, aber es ist eine kleine schöne Liebesgeschichte zur Weihnachtszeit.


  • Taschenbuch: 104 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (9. Oktober 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1517674417
  • ISBN-13: 978-1517674410



Rezension:

Caro ist Malermeisterin und soll vom Millionär Herrn Gloeckner die Villa streichen. Dort lernt sie den "Hausmeister" Raphael kennen. Der verguckt sich in Caro, doch Caro will von Männer zunächst nichts wissen. Doch den Charme von Raphael ist nicht einfach zu widerstehen. 
Eine kleine schöne Liebesgeschichte zur Weihnachtszeit. 
Ein Tick länger hätte die Geschichte ruhig sein dürfen, aber ist es nicht bei vielen guten Büchern so? ;) 

Mehr von ihr:

Donnerstag, 12. November 2015

Rezension: Glücksdrachenzeit von Katrin Zipse

Über ein Jahr ist es nun her, dass ich das Buch "Glücksdrachenzeit" gewonnen hatte. Ich hatte hier auf den Blog davon erzählt. Lange stand dieses Buch nun im Regal und irgendwie fing ich immer an andere Bücher vorher zu lesen. 

*Es gibt einfach viel zu viele schöne Bücher* 

Doch nun habe ich es endlich auch geschafft und das innerhalb von zwei Tagen. 
Man wie die Zeit doch vergeht. Aber dieses Buch lässt sich verdammt gut lesen. 



Hardcover, ab 13 Jahren
mit Schutzumschlag mit UV-Lack und Banderole
272 Seiten, 14,0 x 22,0 cm
ISBN 978-3-7348-5004-2



Rezension:

Nellie ist ein 15 jähriges Mädchen, die mit ihren Eltern und ihrem Bruder Kolja zusammen lebt. Eines Abends verlässt Kolja die Familie und lässt Nellie allein zurück. 

Doch Nellie will das nicht akzeptieren. Somit entschließt sie sich in zu suchen. Von Kolja´s alten Freund Viktor erfährt sie, dass er nach Avignon in Frankreich wollte. Somit begibt sie sich auf den Weg dorthin. Ihr bleibt aber nur eine Möglichkeit dort zu hin gelangen. Nämmlich trampen und ihr Hund Jackson muss mit! 

Das Trampen nicht so ganz ohne ist, merkt Nellie schnell, doch irgendwann lernst sie Miss Wedlock kennen, die sie mitnimmt. Eine nette alte Dame, die aber noch ein Geheimnis mit sich rum trägt, was Nellie mit der Zeit heraus bekommt. Doch sie arrangiert sich sehr gut mit ihr und dem Geheimnis. Unterwegs gesellt sich noch Elias zu deren Runde auf den Weg in den Süden. Elias spielt in dem Buch auch eine große Rolle.

Nellie findet viel heraus auf ihrer Reise. Die Wahrheit über ihren Bruder, die Erklärung ihrer Träume die sie ständig hat und über die Menschen, auf die sie alles trifft.


Eine ganz tolle Geschichte. Und nicht nur für Jugendliche geeignet.
Ich gebe dem Buch 5 von 5 Punkten. 
Es lässt sich halt prima lesen und die Geschichte ist auch einfach spannend.

Montag, 9. November 2015

Rezension: Brüste umständehalber abzugeben von Nicole Staudinger

Als auf Lovelybooks das Buch von Nicole Staudinger auftauchte, musste ich einfach mitlesen.
Als betroffene, interessiert mich eigentlich immer, wie andere mit dem Krebs umgehen und diese Zeit meistern. Ist schließlich kein Spaziergang so was. 


  • Broschiert: 288 Seiten
  • Verlag: Eden Books; Auflage: 1 (14. September 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3959100132


Rezension:

Nicole Staudinger berichtet von ihrer Brustkrebs-Zeit. Alle auf und Ab´s verpackt sie auf eine recht humorvolle Art. Sie nimmt einen mit in eine sehr intime und schmerzvolle Zeit und zeigt sowohl ihre zerbrechliche Seite als auch ihre große Stärke. 
Die Kapitel sind nicht unnötig lang und durch ihren Humor lässt sich das Buch hervorragend lesen.
Ich vergebe diesem Buch 5 Sterne von 5! 

Samstag, 7. November 2015

Teatime

Die kalte Jahreszeit kommt mit großen Schritten auf uns zu und
nun schmeckt mir die Tee´s auch wieder.
Schön mit einer Wolldecke auf der Couch lümmeln und eine Tasse Tee. 

Vor kurzem hatte ich in einer Zeitschrift eine Tee-Probe drin,
die mich auch gleich neugierig machte.

Gleich probiert und für gut befunden!

Um diesen Tee handelt es sich 
Teekanne "Caramel Apple Pie":




Der Tee schmeckt mir sehr gut. Ist ein toller milder Tee. 
Beide Geschmacksrichtungen (Apfel und Karamel) harmonieren super miteinander und keines der Beiden dominiert zu sehr oder erdrückt einen anderen Geschmack.

Ich persönlich finde der passt super zu einer Kaffeerunde mit einem Apfelkuchen. Kann man aber auch gut zu anderen Kuchen trinken oder einfach nur so genießen. Ich werde den auf jeden Fall wieder kaufen. 


Mittwoch, 4. November 2015

Postcrossing

Wenn ich eins viel habe dann sind es Hobbies. Eines davon sind Postkarten sammeln. Daher hatte ich mich mal auf Rat anderer bei Postcrossing angemeldet. Dort schickt man anderen Postkarten und bekommt im Gegenzug welche zurück. So kommt man Postkarten aus der ganzen Welt.

Lange hatte ich dieses Hobby vernachlässigt und bin nun voll dabei dieses Hobby zum Leben zu erwecken. Habe auch überlegt ein Forum zu erstellen um mich mit gleich gesinnten besser aus tauschen zu können. In einer Gruppe auf Facebook habe ich mich auch angemeldet.

Bin gespannt, was für Postkarten in der nächsten Zeit neu dazu kommt. 

Werde hier dann davon berichten. Dürft somit auch gespannt sein. 

Dienstag, 3. November 2015

Vorsorge ist wichtig!

Wenn man jung ist denkt man noch lange nicht an Vorsorge. Und schon gar nicht, wenn man keinen im Umkreis hat, der schwer krank ist oder war. Doch das sollte kein Grund sein besser auf sich und seinen Körper zu hören. 

Denn ich weiß, wovon ich spreche. Nachdem ich im April 2013  einen Knubbel (Beule) an meinen Hals ertastete klingelten bei mit alle  Alarmglocken. Und das zu recht!

Bin damit schnellst möglichst zu meinen Hausarzt, der mich dann nach und nach  auf den Kopf gestellt hatte. Blutkontrolle, Ultraschall und MRT.  An meinen Geburtstag am 25.06. war ich zum MRT und bekam am Abend einen Anruf von meinen Hausarzt mit der Nachricht "Es könnte Krebs sein"!  Für mich brach eine Welt zusammen. Hatte ich doch keine Schmerzen oder ähnliches. 

Darauf folgte eine Überweisung zu einen Onkologen, der mit mir auch einige weitere Untersuchungen gemacht, wie CTG, CT und Lungenfunktionstest.
Anschließend wurde eine Biopsie gemacht von den Knubbel und eine Knochenmarktpunktion. 

Im Juli 2013 dann die Gewissheit es ist Krebs!!!
Genauer gesagt Morbis Hodgkin. Lymphdrüsenkrebs. 

So schnell kann es gehen. Den einen Tag ist deine Welt noch vollkommen in Ordnung und schwups ist dein Leben völlig auf den Kopf gestellt. Nach Monaten Chemotherapie, Bestrahlung und anschließender Reha kann ich sagen alles erfolgreich überstanden zu haben. 

Das alles so gut verlaufen ist, liegt zum einen das ich und die Ärzte schnell 
reagiert hatten auf den Knubbel und weil ich alle Behandlungen nach Plan
durch gezogen hatte, was mir sicherlich nicht immer leicht viel.
Weiterhin gehe ich natürlich regelmäßig zu den Nachsorgen.

Ich möchte mit diesen Beitrag keinen Mitleid. 
Ich möchte allen da draußen nur wach rütteln regelmäßig zum Arzt zu gehen 
und nicht immer alles verharmlosen. 
Lieber einmal zu viel zum Arzt gehen als einmal zu wenig. 


Betroffene mit Morbis Hodgkin dürfen sich jederzeit an mich
wenden sollten sie Fragen oder ähnliches haben. 

Sonntag, 1. November 2015

Trip nach Hamburg

Leider können wir uns bisher keinen richtigen Urlaub leisten, daher greifen wir dann zu 
kleineren Ausflügen. Diesmal bin ich nun in den Herbstferien mit meinen
Kindern nach Hamburg gefahren mit der Bahn. Ging alles gut.
Übernachtet hatten wir bei einer Freundin. 

Ich wollte mit euch ein paar Eindrücke mit euch teilen. 


Die Aussichtsplattform vom Flughafen. 



Natürlich gehörte auch U-Bahn fahren dazu. Im Gegensatz zu unseren Bussen 
hier auf dem Dorf kommt die sehr oft. 


Die Landungsbrücken





Die Polizeiwache musste ich einfach Fotografieren, denn das ist
die aus der Sendung "Notruf - Hafenkante".


Durch die Speicherstadt sind wir auch gegangen. 
Fand den Anblick einfach genial. 


Zollhaus


Rathaus


Das bin ich mit meinen Sohn. 


Alsterfontäne


Ansonsten waren wir noch bei IKEA, in Altona und haben die Zeit möglichst 
mit meiner Freundin und ihren Sohn genutzt.

Wir hatten auf jeden Fall eine schöne Zeit und werden es sicherlich wiederholen. 
Hamburg ist auf jeden Fall immer einen Besuch wert. 

Buch "Celfie und die Unvollkommenen" von Boris Pfeiffer

Heute möchte ich euch das Buch "Celfie und die Unvollkommen" von Boris Pfeiffer vorstellen. Ein Buch, wie ein Märchen in der Neu...