Donnerstag, 21. Dezember 2017

Shoptest "Flowerbox"

Kennt ihr schon Flowerbox? 

Flowerbox ist eine andere Art, seine Wohnung zu verschönern mit Pflanzen. Und zwar kann man die Produkte von Flowerbox lassen sich an der Wand befestigen. Verschiedene Designs und  verschiedene Pflanzen für unterschiedliche Geschmäcker.

Ich durfte im Rahmen eines Shoptest von Konsumgöttinen testen. Ich bekam einen 30% Gutschein und konnte mir im Sortiment was aussuchen, was ich wollte. (15% auf Rosenprodukte) 
Trotz den 30% Erlass sind die Preise nicht ganz ohne und die günstige Modelle waren auch schnell verkauft. Ich persönlich konnte ein Modell für 25€ ergattern und zwar das Modell Bean Premium Metal 3. Ich konnte aus 5 Farben (Orange, rot, grün, weiß und türkis) wählen. Da ich Blautöne liebe entschied ich mich für türkis und den Pflanzen Erdbromelie (2x) und einmal Zebrakraut. 

Geliefert wurde es in einem riesigen Karten. Im ersten Moment dachte ich, ich hätte was falsches bestellt. Aber weit gefehlt. Als ich das Paket öffnete flog der Inhalt im ganzen Karten herum. (Siehe Bild 2) Auf jeden Fall wurde es unzureichend befestigt. Auf Kontra gegen gegen diese Vorwürfe wurde die Schuld bei der DHL gesucht. Dies kann ich nicht nachvollziehen. Denn die Halterung in der Box waren Lachhaft! Etwas Pappe und das war es. Das Produkte hätte übrigens mindestens 2 mal rein gepasst. Also kein Wunder, dass es genug Spielraum hatte in der Kiste rum zu fliegen. 
Die Lieferzeiten sind jedoch super. Innerhalb von 3 Tagen war es da.

Ich persönlich wollte es nicht an der Wand befestigen, sondern habe es mir auf unseren Esstisch gestellt, wo es gut hin passt. (Siehe Bild 2) Dort ist es für alle sichtbar, auch für Gäste.
Angesprochen wurde ich bisher wenig drauf. Scheint somit bei anderen nicht sonderlich auf zu fallen oder ähnliches. Die, die gefragt hatten, fanden es recht anschaulich. Fanden die Idee ganz witzig und wollten selber sich ein Bild im Netz machen. 

Positiv ist noch der beigelegte Flyer mit Pflegehinweise und Co. 
So weiß man, wie viel die Pflanzen brauchen und wie sie zu Pflegen sind.

Kurzer Hinweise zur Wandhalterung. 
Man kann, wie gesagt, die an der Wand befestigen. Das Zubehör zur Befestigung kann man gleich mitbestellen zu einen Aufpreis von 0,50€, was ich angemessen finde. 
Man braucht auch keine Angst haben, dass die Töpfe raus rutschen, die sind gut verankert und lassen sich auch einfach wieder raus drehen. 






3 Wochen steht es nun bei mir und die erste Pflanze geht mir bereits ein. (eine Erdbromelie)
Generell bin ich von der Erdbomelie enttäuscht und hätte mir gewünscht, ich hätte lieber drei Zebraukraut-Pflanze besorgt, denn die ist wunderschön. 

Hmm, ob ich es empfehlen kann würde ich nicht sagen. Die Preise sind sehr hoch und die wirklich sicher kommt das alles bei einen zuhause auch nicht an. Ich denke nicht, dass ich dort ein weiteres mal bestellen werden. 

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Der Krebs lauert überall

Heute Morgen wollte ich einfach einen Film schauen und stöberte auf Amazon Prime
und blieb bei "The Heart of Christmas" stehen. Ein Film um das Thema Leukämie. Der Film basiert auf eine wahre Geschichte um den Jungen Dax Locke aus Amerika.
Ein sehr bewegender Film, wo kein Auge trocken bleibt.


FSK: 12 Jahre
Studio: WME Home-Entertainment
Erschienen: 20. Oktober 2017
Darsteller: Eric Jay Beck, Candace Cameron Bure .....
Spieldauer: 82 Minuten
Genre: Drama 


Meine Meinung:

Der Film geht einfach unter die Haut. Ich weiß ja selber, wie schwer es ist den Kampf gegen Krebs zu bestreiten, aber ich habe vollen Respekt vor Kinder, die diesen schweren Weg gehen müssen. Ich bete zu Gott, dass meine Kinder davon erspart bleiben. Ich persönlich das nicht überstehen. Dax Eltern machen das ganz toll. Auch wenn die Hoffnung am Ende erloschen ist, stecken sie den Kopf nicht in den Sand, sondern machen das Beste aus der Zeit zusammen. Perfekt gemacht ist der Film nicht, aber die Message  kommt an und darum geht es schließlich. 

Bewertung:



Der Film hat mich wirklich sehr berührt und trieb mir die Tränen in die Augen. Doch das sollten nicht die letzten des Tages sein. Denn ich bekam eine schockierende Nachricht von meinen Opa. Der wartete nämlich bereits seit fast 2 Wochen auf ein MRT Ergebnis. Also rief ich ihn an um zu hören, was denn nun raus kam. Ich hatte mit vielen gerechnet aber nicht mit dieser Nachricht, nämlich Knochenkrebs. Ich war geschockt und mir liefen nur noch die Tränen. Auch mein Opa weinte und klagte über Schmerzen. Ich wusste nicht, was ich sagen sollte. Mal ganz ehrlich, was sagt man da? Ich stammelte etwas von "das es mir so leid für ihn täte" und ähnliches. Mein Opa ist mittlerweile 80 Jahre alt. Warum musste ihn solch ein Schicksal ereignen? Der Mann hat wahrlich genug durch machen müssen in den letzten Jahren. Ich kann für ihn nur beten und die Daumen drücken. Wäre schön, wenn ihr da draußen dies auch tun würdet, für alle Betroffenen auf dieser Welt. 

Ich persönlich werde Morgen in die Kirche gehen und Heilung für alle Betroffenen beten. 

Allen Menschen, die Betroffen sind oder jemand in der Familie/Freunde hat, die gerade gegen den Krebs kämpfen wünsche ich alles Gute. Möge alles gut gehen. 




Buch "Inselwinter" von Elin Hilderbrand

Ihr Lieben, im letztem Jahr hatte ich  es nicht mehr geschafft zur Weihnachtszeit ein Buch zum passenden Thema zu lesen. Dabei liebe i...